© Isartaler Tisch e.V. 2017

Aktuelles

Am Freitag, dem 17. August 2018,

ist der Isartaler Tisch geschlossen

Freitag, 17. August 2018 Zum ersten Mal, seit es den Isartaler Tisch gibt, ist aufgrund von Engpässen bei Helferinnen und Helfern die Ausgabe am Freitag, dem 17. August 2018, geschlossen.

Wichtige Regelungen

Mit Beginn des Jahres 2017 traten einige für Sie wichtige Neuregelungen in Kraft. Alle weiteren Bestimmungen zu Verhaltensweisen und Umgangsformen beim Besuch des Isartaler Tisches entnehmen Sie bitte der Seite Regeln.

Situation des Isartaler Tisch e.V.

Pullach - Dienstag, 24. April 2018

Die Situation der Tafeln und Tische war ja kürzlich in aller Munde. Leider war der Anlass nicht die Sorge um unsere ärmeren Mitmenschen, sondern eine dazu mißbrauchte Diskussion, wie man mit zwischenmenschlichen Spannungen aufgrund unterschiedlicher Sozialisationen kombiniert mit einer ständig steigender Menge Hilfsbedürftigen Menschen umgeht. Staatlicherseits ist leider mit keiner Unterstützung zu rechnen. Und die anderen „weisen“ Ratschlägen von gänzlich uninformierten Personen sind überflüssig, deplaziert und alles andere als hilfreich. Wir beim Isartaler Tisch hatten auch ein paar Probleme dieser Art. Gott sei Dank konnten wir diese aber insbesondere durch die unkonventionelle Hilfe von Mitarbeitern der Organisation Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.“ in kurzer Zeit bewältigen. Aus diesem Anlass möchten wir ein paar Zahlen zu unserer Arbeit veröffentlichen. Wir versorgen derzeit 197 Personen, die sich auf 82 Berechtigungsausweise verteilen. 24 Personen werden mit Lebensmittel beliefert, da sie aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Ausgabestelle kommen können. Alle unsere Kunden müssen einen gültigen Bescheid vom Jobcenter zur Ausstellung eines Berechtigungsausweises vorlegen. Darüberhinaus gibt es keine weiteren Zulassungskriterien. Die Anzahl der Berechtigten pro Ausweis bewegt sich von einzelnen Personen bis hin zu achtköpfigen Familien. Der Einzugsbereich beschränkt sich auf die Orte Baierbrunn, Pullach und (Alt-)Solln. Dazu kommen einige wenige gesonderte Regelungen für „Bestandskunden“. Auch wir sind an der Grenze unserer Möglichkeiten angekommen. Diese ergeben sich aus der Größe der Räumlichkeiten, den für uns verfügbaren Lebensmitteln, den Spendenaufkommen und der Kapazität der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Abgesehen von Einzelfällen ist eine Erweiterung unserer Kapazitäten und die Aufnahme zusätzlicher Kunden derzeit nicht darstellbar.

Neuregelung für Kleiderspenden

Pullach - Sonntag, 15. Juli 2018 Leider können wir an den Freitagen keine Kleider mehr entgegennehmen. Ab sofort ist das nur noch nach vorheriger Absprache möglich. Bitte haben Sie dafür Verständnis! Wir können nicht mehr alles einfach so und ohne Voranmeldung und Sichtung annehmen. Zu unserem Bedauern mussten wir auch immer wieder feststellen, dass in vielen Fällen die uns gespendete Kleidung entweder an den Bedürfnissen vorbeigingen, oder in einem Zustand war, dass es uns unmöglich machte, sie unseren Kunden anzubieten. Außer sehr viel Arbeit bei der Sichtung und der anschließenden Entsorgung blieb nichts für den Isartaler Tisch übrig. Das ist für uns im hohen Maße frustrierend. Bitte verstehen Sie darum, dass Sie sich ab sofort zuerst mit Frau Heike Burges in Verbindun setzen müssen. Sie können das per Email oder telefonisch erledigen. Telefon: 089-96992027 E-Mail: h.burges[at]isartaler-tisch.de Frau Burges wird sich dann mit Ihnen kurzfristig in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen absprechen. Bitte verstehen Sie auch, dass wir darum ab sofort und ohne Ausnahme eine direkte persönliche Anlieferung von Kleiderspenden beim Isartaler Tisch nicht mehr annehmen können.
© Isartaler Tisch e.V. 2017

Aktuelles

Am Freitag, dem 17. August 2018,

ist der Isartaler Tisch geschlossen

Freitag, 17. August 2018 Zum ersten Mal, seit es den Isartaler Tisch gibt, ist aufgrund von Engpässen bei Helferinnen und Helfern die Ausgabe am Freitag, dem 17. August 2018, geschlossen.

Wichtige Regelungen

Mit Beginn des Jahres 2017 traten einige für Sie wichtige Neuregelungen in Kraft. Alle weiteren Bestimmungen zu Verhaltensweisen und Umgangsformen beim Besuch des Isartaler Tisches entnehmen Sie bitte der Seite Regeln.

Situation des Isartaler Tisch e.V.

Pullach - Dienstag, 24. April 2018

Die Situation der Tafeln und Tische war ja kürzlich in aller Munde. Leider war der Anlass nicht die Sorge um unsere ärmeren Mitmenschen, sondern eine dazu mißbrauchte Diskussion, wie man mit zwischenmenschlichen Spannungen aufgrund unterschiedlicher Sozialisationen kombiniert mit einer ständig steigender Menge Hilfsbedürftigen Menschen umgeht. Staatlicherseits ist leider mit keiner Unterstützung zu rechnen. Und die anderen „weisen“ Ratschlägen von gänzlich uninformierten Personen sind überflüssig, deplaziert und alles andere als hilfreich. Wir beim Isartaler Tisch hatten auch ein paar Probleme dieser Art. Gott sei Dank konnten wir diese aber insbesondere durch die unkonventionelle Hilfe von Mitarbeitern der Organisation „Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.“ in kurzer Zeit bewältigen. Aus diesem Anlass möchten wir ein paar Zahlen zu unserer Arbeit veröffentlichen. Wir versorgen derzeit 197 Personen, die sich auf 82 Berechtigungsausweise verteilen. 24 Personen werden mit Lebensmittel beliefert, da sie aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Ausgabestelle kommen können. Alle unsere Kunden müssen einen gültigen Bescheid vom Jobcenter zur Ausstellung eines Berechtigungsausweises vorlegen. Darüberhinaus gibt es keine weiteren Zulassungskriterien. Die Anzahl der Berechtigten pro Ausweis bewegt sich von einzelnen Personen bis hin zu achtköpfigen Familien. Der Einzugsbereich beschränkt sich auf die Orte Baierbrunn, Pullach und (Alt-)Solln. Dazu kommen einige wenige gesonderte Regelungen für „Bestandskunden“. Auch wir sind an der Grenze unserer Möglichkeiten angekommen. Diese ergeben sich aus der Größe der Räumlichkeiten, den für uns verfügbaren Lebensmitteln, den Spendenaufkommen und der Kapazität der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Abgesehen von Einzelfällen ist eine Erweiterung unserer Kapazitäten und die Aufnahme zusätzlicher Kunden derzeit nicht darstellbar.

Neuregelung für Kleiderspenden

Pullach - Sonntag, 15. Juli 2018 Leider können wir an den Freitagen keine Kleider mehr entgegennehmen. Ab sofort ist das nur noch nach vorheriger Absprache möglich. Bitte haben Sie dafür Verständnis! Wir können nicht mehr alles einfach so und ohne Voranmeldung und Sichtung annehmen. Zu unserem Bedauern mussten wir auch immer wieder feststellen, dass in vielen Fällen die uns gespendete Kleidung entweder an den Bedürfnissen vorbeigingen, oder in einem Zustand war, dass es uns unmöglich machte, sie unseren Kunden anzubieten. Außer sehr viel Arbeit bei der Sichtung und der anschließenden Entsorgung blieb nichts für den Isartaler Tisch übrig. Das ist für uns im hohen Maße frustrierend. Bitte verstehen Sie darum, dass Sie sich ab sofort zuerst mit Frau Heike Burges in Verbindun setzen müssen. Sie können das per Email oder telefonisch erledigen. Telefon: 089-96992027 E-Mail: h.burges[at]isartaler-tisch.de Frau Burges wird sich dann mit Ihnen kurzfristig in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen absprechen. Bitte verstehen Sie auch, dass wir darum ab sofort und ohne Ausnahme eine direkte persönliche Anlieferung von Kleiderspenden beim Isartaler Tisch nicht mehr annehmen können.