© Isartaler Tisch e.V. 2017

Mitmachen

Ganz ohne jeden Zweifel leben Einrichtungen wie der Isartaler Tisch von dem Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Dabei ist darauf zu achten, dass niemand überlastet wird. Der persönliche Aufwand muss sich in Grenzen halten. Wir versuchen, dass wir soviele Helferinnen und Helfer haben, dass niemand mehr als zweimal im Monat für jeweils 4 Stunden beschäftigt ist. Der Isartaler Tisch stützt sich auf eine Gruppe von etwa 50 Helferinnen und Helfer. Dabei ist eine nicht unerhebliche Fluktuation zu berücksichtigen. Auch das Mischungsverhältnis von Frauen und Männern sollte stimmen und es muss auch möglich sein, während den Ferienzeiten auf genügend Ehrenamtliche zurückgreifen zu können. Wenn Sie mitmachen wollen, dann melden Sie sich bitte bei uns und werden Sie ein Mitglied unseres Teams. An einem Ausgabetag brauchen wir ca. 16 Mitarbeiter in den verschiedensten Aufgabengebieten. Was gibt es zu tun?

Transport

Abholung der Lebensmittel mit unserem Kühlfahrzeug Das Einsammeln unserer Lebensmittel passiert im Augenblick an zwei Tagen. Einen Tag vor der Ausgabe werden zwischen 09:00 und 12:00 Uhr Lebensmittel aus der Großmarkthalle in München abgeholt. Zurück in der Ausgabestelle müssen diese während der wärmeren Jahreszeit in die Kühlzelle gebracht werden. Am Ausgabetag selbst sind eine ganze Reihe von Geschäften nacheinander anzufahren und die Lebensmittel zurück in die Ausgabe zu bringen. Dies geschieht zur Zeit zwischen 08:00 und 11:00 Uhr. Wenn wir einen Blick in die Zukunft wagen wollen, dann kann es durchaus sein, dass wir gleichzeitig mit einem zweiten Fahrzeug weitere Geschäfte anfahren müssen. Weitergabe von Lebensmitteln und Entsorgung der Reste Nach Beendigung der Ausgabe sind übriggebliebene Lebensmittel an unterschiedliche Stellen weiterzugeben, da wir keine noch brauchbaren Nahrungsmittel wegwerfen. Zusätzlich ist das gesamte angefallene Verpackungsmaterial beim Wertstoffhof in Pullach zu entsorgen. Dafür ist der Zeitraum von 15:30 bis 17:00 Uhr am Ausgabetag vorgesehen. Es ist nicht ganz auszuschließen, dass sich diese Einsatzzeit etwas verschiebt als auch verlängert. Unser Fahrzeug Zur Zeit werden alle Fahrten mit unserm 3,5 t Kühltransporter erledigt. Das Fahrzeug ist somit auch mit den neueren Führerscheinen fahrbar. Allerdings sollte eine gewisse Fähigkeit vorhanden sein, ein Fahrzeug dieser Ausmaße sicher zu bewegen und zu rangieren. Wartung und Pflege Der Isartler Tisch sucht unter den Fahrerinnen und Fahrern jemanden, der sich eigenständig für das Fahrzeug oder in Zukunft die Fahrzeuge kümmert. Das bedeutet, dass es jemanden geben muss, der sich um die Wartung, Pflege und Instandhaltung eigenständig und eigenverantwortlich kümmert.

Aufbereitung

Aufbereitung der Lebensmittel Die überwiegende Menge der Lebensmittel die wir bekommen, ist nicht frisch, sondern sie wurden aus den Regalen genommen, da ihr Verfallsdatum näherrückte. Darum ist es notwendig, dass die gelieferte Ware abgeladen, gesichtet, sortiert, aufbereitet und in die Regale eingeräumt werden muss. Sortieren bedeutet dabei, dass je nach „Tagesform“ zwischen 20% und 40% der Lebensmittel im Biomüll landet. Das dafür zuständige Aufbereitungs-Team besteht aus 7 Personen, beginnt gegen 08:30 Uhr mit der Arbeit, die im Normalfall bis ca. 11:30 Uhr dauert.

Ausgabe

Die Tätigkeiten der nachmitäglichen Ausgabe teilen sich auf drei Gebiete auf. Lebensmittelausgabe Der Schwerpunkt liegt bei einem vierköpfigen Team, dass sich auf drei Ausgabeboxen aufteilt. In der ersten gibt es verpackte Lebensmittel, in der zweiten Gemüse und in der letzten Obst. Unsere Kunden erhalten die Lebensmittel in einer vorab gelosten Reihenfolge von den Helferinnen und Helfern. Es gibt keine Selbstbedienung! Kundenwünsche erfüllen wir nach Möglichkeit gerne, besondere Ansprüche gibt es aber nicht. Dabei ist es von Vorteil, wenn man in einem freundlichen aber bestimmten Ton mit unseren in jeder Hinsicht vielschichtigen Kunden umgehen kann. Um es kurz zu sagen: „In der Ruhe liegt die Kraft, mit der man die gestellte Aufgabe zügig erledigt.“ Der Arbeitszeitraum ist zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr. Kleiderkammer Im gleichen Zeitraum verantwortet eine Person die Kleiderkammer zuständig. Hier ist dafür zu sorgen, dass in der vorab gelosten Reihenfolge unsere Kunden die Möglichkeit bekommen, sich in einem adequaten Umfang mit Kleidern und anderen Gebrauchsgegenständen zu versorgen. Der Arbeitszeitraum ist ebenfalls zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr. Empfangskontrolle Eine weitere Person ist dafür zuständig, die Zugangsberechtigung unserer Kunden anhand der Ausweise zu kontrollieren und die Anwesenheit festzuhalten. Gerade zu Beginn des Jahres müssen auch neue Berechtigungsausweise ausgestellt werden, nach dem vorab die entsprechenden Nachweise kontrolliert wurden. Durch die Eingangskontrolle findet auch die Verlosung der Reihenfolge durch ziehen der Nummernchips statt. Der Arbeitszeitraum ist ebenfalls zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr.

Leitungskreis

Selbstverständlich ist immer mindestens eine hauptverantwortliche Person des Leitungskreises anwesend. Sie ist dafür zuständig, Enscheidungen zu treffen und eventuell auftretende Konflicktsituationen zu lösen. Sie sind also nie in Ihrer Tätigkeit alleingelassen, sondern haben immer jemanden an der Seite, an den Sie sich immer vertrauensvoll wenden können.
© Isartaler Tisch e.V. 2017

Mitmachen

Ganz ohne jeden Zweifel leben Einrichtungen wie der Isartaler Tisch von dem Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Dabei ist darauf zu achten, dass niemand überlastet wird. Der persönliche Aufwand muss sich in Grenzen halten. Wir versuchen, dass wir soviele Helferinnen und Helfer haben, dass niemand mehr als zweimal im Monat für jeweils 4 Stunden beschäftigt ist. Der Isartaler Tisch stützt sich auf eine Gruppe von etwa 50 Helferinnen und Helfer. Dabei ist eine nicht unerhebliche Fluktuation zu berücksichtigen. Auch das Mischungsverhältnis von Frauen und Männern sollte stimmen und es muss auch möglich sein, während den Ferienzeiten auf genügend Ehrenamtliche zurückgreifen zu können. Wenn Sie mitmachen wollen, dann melden Sie sich bitte bei uns und werden Sie ein Mitglied unseres Teams. An einem Ausgabetag brauchen wir ca. 16 Mitarbeiter in den verschiedensten Aufgabengebieten. Was gibt es zu tun?

Transport

Abholung der Lebensmittel mit unserem Kühlfahrzeug Das Einsammeln unserer Lebensmittel passiert im Augenblick an zwei Tagen. Einen Tag vor der Ausgabe werden zwischen 09:00 und 12:00 Uhr Lebensmittel aus der Großmarkthalle in München abgeholt. Zurück in der Ausgabestelle müssen diese während der wärmeren Jahreszeit in die Kühlzelle gebracht werden. Am Ausgabetag selbst sind eine ganze Reihe von Geschäften nacheinander anzufahren und die Lebensmittel zurück in die Ausgabe zu bringen. Dies geschieht zur Zeit zwischen 08:00 und 11:00 Uhr. Wenn wir einen Blick in die Zukunft wagen wollen, dann kann es durchaus sein, dass wir gleichzeitig mit einem zweiten Fahrzeug weitere Geschäfte anfahren müssen. Weitergabe von Lebensmitteln und Entsorgung der Reste Nach Beendigung der Ausgabe sind übriggebliebene Lebensmittel an unterschiedliche Stellen weiterzugeben, da wir keine noch brauchbaren Nahrungsmittel wegwerfen. Zusätzlich ist das gesamte angefallene Verpackungsmaterial beim Wertstoffhof in Pullach zu entsorgen. Dafür ist der Zeitraum von 15:30 bis 17:00 Uhr am Ausgabetag vorgesehen. Es ist nicht ganz auszuschließen, dass sich diese Einsatzzeit etwas verschiebt als auch verlängert. Unser Fahrzeug Zur Zeit werden alle Fahrten mit unserm 3,5 t Kühltransporter erledigt. Das Fahrzeug ist somit auch mit den neueren Führerscheinen fahrbar. Allerdings sollte eine gewisse Fähigkeit vorhanden sein, ein Fahrzeug dieser Ausmaße sicher zu bewegen und zu rangieren. Wartung und Pflege Der Isartler Tisch sucht unter den Fahrerinnen und Fahrern jemanden, der sich eigenständig für das Fahrzeug oder in Zukunft die Fahrzeuge kümmert. Das bedeutet, dass es jemanden geben muss, der sich um die Wartung, Pflege und Instandhaltung eigenständig und eigenverantwortlich kümmert.

Aufbereitung

Aufbereitung der Lebensmittel Die überwiegende Menge der Lebensmittel die wir bekommen, ist nicht frisch, sondern sie wurden aus den Regalen genommen, da ihr Verfallsdatum näherrückte. Darum ist es notwendig, dass die gelieferte Ware abgeladen, gesichtet, sortiert, aufbereitet und in die Regale eingeräumt werden muss. Sortieren bedeutet dabei, dass je nach „Tagesform“ zwischen 20% und 40% der Lebensmittel im Biomüll landet. Das dafür zuständige Aufbereitungs-Team besteht aus 7 Personen, beginnt gegen 08:30 Uhr mit der Arbeit, die im Normalfall bis ca. 11:30 Uhr dauert.

Ausgabe

Die Tätigkeiten der nachmitäglichen Ausgabe teilen sich auf drei Gebiete auf. Lebensmittelausgabe Der Schwerpunkt liegt bei einem vierköpfigen Team, dass sich auf drei Ausgabeboxen aufteilt. In der ersten gibt es verpackte Lebensmittel, in der zweiten Gemüse und in der letzten Obst. Unsere Kunden erhalten die Lebensmittel in einer vorab gelosten Reihenfolge von den Helferinnen und Helfern. Es gibt keine Selbstbedienung! Kundenwünsche erfüllen wir nach Möglichkeit gerne, besondere Ansprüche gibt es aber nicht. Dabei ist es von Vorteil, wenn man in einem freundlichen aber bestimmten Ton mit unseren in jeder Hinsicht vielschichtigen Kunden umgehen kann. Um es kurz zu sagen: „In der Ruhe liegt die Kraft, mit der man die gestellte Aufgabe zügig erledigt.“ Der Arbeitszeitraum ist zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr. Kleiderkammer Im gleichen Zeitraum verantwortet eine Person die Kleiderkammer zuständig. Hier ist dafür zu sorgen, dass in der vorab gelosten Reihenfolge unsere Kunden die Möglichkeit bekommen, sich in einem adequaten Umfang mit Kleidern und anderen Gebrauchsgegenständen zu versorgen. Der Arbeitszeitraum ist ebenfalls zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr. Empfangskontrolle Eine weitere Person ist dafür zuständig, die Zugangsberechtigung unserer Kunden anhand der Ausweise zu kontrollieren und die Anwesenheit festzuhalten. Gerade zu Beginn des Jahres müssen auch neue Berechtigungsausweise ausgestellt werden, nach dem vorab die entsprechenden Nachweise kontrolliert wurden. Durch die Eingangskontrolle findet auch die Verlosung der Reihenfolge durch ziehen der Nummernchips statt. Der Arbeitszeitraum ist ebenfalls zwischen 12:30 Uhr und 15:30 Uhr.

Leitungskreis

Selbstverständlich ist immer mindestens eine hauptverantwortliche Person des Leitungskreises anwesend. Sie ist dafür zuständig, Enscheidungen zu treffen und eventuell auftretende Konflicktsituationen zu lösen. Sie sind also nie in Ihrer Tätigkeit alleingelassen, sondern haben immer jemanden an der Seite, an den Sie sich immer vertrauensvoll wenden können.