© Isartaler Tisch e.V. 2017

Regeln und Umgangsformen

Unsere 3 Grundregeln

konkret akute Not lindern "auf Augenhöhe" helfen Menschenwürde bewahren

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Isartaler Tisches arbeiten dort freiwillig und ohne jegliche Bezahlung. Sie sind ehrenamtlich tätig. Alle tun das gerne und behandeln Sie respektvoll. Wir versuchen die Lebensmittel- und Kleiderausgabe freundlich, gerecht und nach festen Regeln und Umgangsformen zu gestalten. Diese sind nicht verhandelbar! Bei unseren Kunden machen wir keinen Unterschied, gleichgültig aus welchen Herkunftsländern sie kommen, wie lange sie schon bei uns sind, ob sie männlich oder weiblich sind, welche Hautfarbe sie haben, oder welcher Religion sie angehören. Wir dulden auch keinerlei Diskriminierung zwischen unseren Kunden. Unsere Umgangsformen sind für alle verbindlich!

Kunde beim Isartaler Tisch

Ausgabe nur an Personen mit Berechtigungsausweis Unsere Lebensmittel und Dinge des täglichen Gebrauchs werden nur an Kunden des Isartaler Tisches mit gültigem Berechtigungsausweis abgegeben. Dieser wird bei jedem Besuch kontrolliert und Ihre Anwesenheit protokolliert. Anwesenheits- und Abmeldepflicht Um halbwegs Planungssicherheit zu haben, sind alle Kunden zum regelmäßigen Erscheinen verpflichtet. Im Falle einer Verhinderung ist eine Abmeldung telefonisch oder per E-Mail erforderlich. Kunden, die fünf Mal in Folge unentschuldigt fehlen, wird der Berechtigungsausweis entzogen. Beim nächsten Erscheinen ist eine Neuanmeldung erforderlich. Sollte es eine Warteliste geben, so müssen sich diese Kunden hinten anstellen. Betreten der Ausgabestelle Trotz der Erweiterung der Ausgabestelle dürfen aus feuerpolizeilichen Gründen nicht mehr als 80 Personen gleichzeitig in der Ausgabestelle sein. Kommen Sie darum alleine oder nur mit so vielen Begleitpersonen, wie Sie für den Abtransport der Lebensmittel unbedingt benötigen. Reihenfolge Die Reihenfolge bei der Ausgabe wird durch ein Losverfahren ermittelt. Keine Selbstbedienung Die Ausgabestelle ist kein Selbstbedienungsladen! Sie können bezüglich Lebensmittel und Kleidung Wünsche äußern, die wir auch nach Möglichkeit berücksichtigen. Alle anderen Dinge in der Ausgabestelle sind zur gemeinsamen Nutzung durch alle Anwesenden während der Zeit der Ausgabe und dürfen nicht mitgenommen werden. Zuwiderhandlungen werden als Diebstahl betrachtet und führen ggf. zum Entzug des Berechtigungsausweises. Alkohol- und Rauchverbot Beim Isartaler Tisch ist kein Alkohol erlaubt! Im gesamten Gebäude ist Rauchverbot! Verhalten beim Isartaler Tisch Bei der Vielzahl von Menschen auf engstem Raum muss Zurückhaltung, Höflichkeit und Toleranz zum selbstverständlichen Verhalten gehören. Bitte mäßigen Sie Ihre Lautstärke und achten Sie auf Ihre Kinder. Den Anweisungen der Aufsichtsperson des Isartaler Tisches sind ohne Diskussion Folge zu leisten. Dabei ist es unerheblich, wer diese Person jeweils ist und insbesondere ob sie männlich oder weiblich ist. Sollten Sie sich außerstande sehen, den Anweisungen zu folgen, dann wird Ihnen der Berechtigungsausweis entzogen.

Achtsamkeit und

Respekt

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte! Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten! Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten! Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter! Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal! Aus dem Talmud

Regeln und

Umgangsformen

Unsere 3 Grundregeln

konkret akute Not lindern "auf Augenhöhe" helfen Menschenwürde bewahren

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Isartaler Tisches arbeiten dort freiwillig und ohne jegliche Bezahlung. Sie sind ehrenamtlich tätig. Alle tun das gerne und behandeln Sie respektvoll. Wir versuchen die Lebensmittel- und Kleiderausgabe freundlich, gerecht und nach festen Regeln und Umgangsformen zu gestalten. Diese sind nicht verhandelbar! Bei unseren Kunden machen wir keinen Unterschied, gleichgültig aus welchen Herkunftsländern sie kommen, wie lange sie schon bei uns sind, ob sie männlich oder weiblich sind, welche Hautfarbe sie haben, oder welcher Religion sie angehören. Wir dulden auch keinerlei Diskriminierung zwischen unseren Kunden. Unsere Umgangsformen sind für alle verbindlich!

Kunde beim Isartaler Tisch

Ausgabe nur an Personen mit Berechtigungsausweis Unsere Lebensmittel und Dinge des täglichen Gebrauchs werden nur an Kunden des Isartaler Tisches mit gültigem Berechtigungsausweis abgegeben. Dieser wird bei jedem Besuch kontrolliert und Ihre Anwesenheit protokolliert. Anwesenheits- und Abmeldepflicht Um halbwegs Planungssicherheit zu haben, sind alle Kunden zum regelmäßigen Erscheinen verpflichtet. Im Falle einer Verhinderung ist eine Abmeldung telefonisch oder per E-Mail erforderlich. Kunden, die fünf Mal in Folge unentschuldigt fehlen, wird der Berechtigungsausweis entzogen. Beim nächsten Erscheinen ist eine Neuanmeldung erforderlich. Sollte es eine Warteliste geben, so müssen sich diese Kunden hinten anstellen. Betreten der Ausgabestelle Trotz der Erweiterung der Ausgabestelle dürfen aus feuerpolizeilichen Gründen nicht mehr als 80 Personen gleichzeitig in der Ausgabestelle sein. Kommen Sie darum alleine oder nur mit so vielen Begleitpersonen, wie Sie für den Abtransport der Lebensmittel unbedingt benötigen. Reihenfolge Die Reihenfolge bei der Ausgabe wird durch ein Losverfahren ermittelt. Keine Selbstbedienung Die Ausgabestelle ist kein Selbstbedienungsladen! Sie können bezüglich Lebensmittel und Kleidung Wünsche äußern, die wir auch nach Möglichkeit berücksichtigen. Alle anderen Dinge in der Ausgabestelle sind zur gemeinsamen Nutzung durch alle Anwesenden während der Zeit der Ausgabe und dürfen nicht mitgenommen werden. Zuwiderhandlungen werden als Diebstahl betrachtet und führen ggf. zum Entzug des Berechtigungsausweises. Alkohol- und Rauchverbot Beim Isartaler Tisch ist kein Alkohol erlaubt! Im gesamten Gebäude ist Rauchverbot! Verhalten beim Isartaler Tisch Bei der Vielzahl von Menschen auf engstem Raum muss Zurückhaltung, Höflichkeit und Toleranz zum selbstverständlichen Verhalten gehören. Bitte mäßigen Sie Ihre Lautstärke und achten Sie auf Ihre Kinder. Den Anweisungen der Aufsichtsperson des Isartaler Tisches sind ohne Diskussion Folge zu leisten. Dabei ist es unerheblich, wer diese Person jeweils ist und insbesondere ob sie männlich oder weiblich ist. Sollten Sie sich außerstande sehen, den Anweisungen zu folgen, dann wird Ihnen der Berechtigungsausweis entzogen.

Achtsamkeit und Respekt

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte! Achte auf Deine Worte, denn sie werden Deine Taten! Achte auf Deine Taten, denn sie werden Deine Gewohnheiten! Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter! Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal! Aus dem Talmud
© Isartaler Tisch e.V. 2017